Nutzungsbedingungen

Stand: 04.10.2020

Mit der Erstellung eines Seatsurfing.de-Accounts für Ihr Unternehmen erklären Sie sich mit den nachfolgenden Nutzungsbedingungen einverstanden.

Präambel

Diese Nutzungsbedingungen regeln die Rechte, Pflichten und Bedingungen zwischen Ihnen als Nutzer (nachfolgend "Lizenznehmer") und der weweave UG (haftungsbeschränkt) als Anbieter (nachfolgend "Anbieter") der Seatsurfing.de-Anwendung und -Apps (nachfolgend "Anwendung").

Gegenstand dieser Vereinbarung

Der Anbieter gewährt dem Lizenznehmer hiermit ein persönliches, nicht-übertragbares, nicht-exklusives, kommerzielles, zeitlich befristetes Recht zur Nutzung der Anwendung.

Der Lizenznehmer ist berechtigt, die Anwendung gemäß der vom Anbieter vorgesehenen Nutzungsweise zu verwenden.

Die Nutzung der Anwendung ist ausschließlich für Unternehmen mit Sitz innerhalb der Europäischen Union (EU) möglich.

Vertragslaufzeit

Der Vertrag beginnt mit der Erstellung eines Accounts und besteht auf unbestimmte Zeit.

Während der Vertragslaufzeit kann der Vertrag durch beide Seiten mit einer Frist von 14 Tagen zum letzten Kalendertages eines Monats gekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Textform. Das Recht auf fristlose Kündigung aus wichtigem Grund bleibt hiervon unberührt.

Nach Beendingung des Vertrags hat der Lizenznehmer keinen Anspruch mehr auf Nutzung der Anwendung oder die in der Anwendung hinterlegten Daten.

Leistungsumfang

Der Anbieter stellt dem Lizenznehmer mit der Anwendung folgende Funktionen bereit:

Der Anbieter stellt sicher, dass die App mit den jeweils aktuellen, stabilen Betriebssystemversionen von Apple iOS und Google Android kompatibel ist, sowie die Webbrowser-basierte Oberfläche mit den aktuellen, stabilen Browserversionen von Google Chrome, Mozilla Firefox und Apple Safari. Ein Anspruch auf Unterstützung anderer oder älterer Betriebssysteme oder Webbrowser besteht nicht.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, im Zuge der Weiterentwicklung und Verbesserung der Anwendung Funktionen zu ergänzen, zu verändern oder gänzlich zu entfernen, sofern der vorangehend beschriebene grundsätzliche Leistungsumfang nicht wesentlich beeinträchtigt wird.

Der Lizenznehmer hat keinen Anspruch auf Anpassung oder Ergänzung von Funktionalitäten nach seinen Wünschen.

Kosten

Es gelten die Preise, die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses auf der Website der Anwendung (https://seatsurfing.de) einsehbar sind. Der Lizenznehmer zahlt dem Anbieter gemäß dieser Kostendarstellung ein Entgelt mittels Kreditkarte, PayPal oder einem anderen Zahlungsmittel, das der Anbieter als angemessen erachtet. Die Zahlung erfolgt für jeweils einen Monat im Voraus. Die Nichterfüllung der Zahlung gilt als wesentlicher Verstoß gegen diese Vereinbarung und berechtigt den Anbieter zur fristlosen Kündigung des Vertrags.

Der Anbieter setzt zur Abwicklung der Zahlungen den Zahlungsdienstleister Bright Market, LLC ("FastSpring") mit Sitz in den USA ein. FastSpring tritt Ihnen gegenüber als Makler auf und handelt auf eigenen Namen und auf eigene Rechnung. Zahlungsbestätigungen und Rechnungen erhalten Sie daher direkt von FastSpring.

Erhöht der Anbieter die Preise, hat er dies dem Lizenznehmer mindestens vier Wochen vor Inkrafttreten der neuen Preise in Textform an dessen bei der Account-Erstellung angegebenen E-Mail-Adresse mitzuteilen.

Der Anbieter behält sich das Recht vor, zeitlich limitierte Rabatte und Sonderkonditionen für Neukunden anzubieten oder die Preise für Neukunden gänzlich neu zu gestalten. Der Lizenznehmer hat keinen Anspruch auf Inanspruchnahme ggfls. reduzierter Neukundenpreise. Es steht dem Anbieter frei, reduzierte Neukundenpreise an den Lizenznehmer weiterzugeben.

Verfügbarkeit

Der Anbieter garantiert eine Verfügbarkeit der Dienste von 98 % im Monatsmittel. Die Verfügbarkeit bezieht sich auf die vom Anbieter kontrollierbaren Systeme und Dienste (Server, Infrastruktur, Software). Ausfälle und eingeschränkte Verfügbarkeiten außerhalb des Einflussbereichs des Anbieters (bspw. Internet-Verbindungen, Router, Infrastruktur und Endgeräte des Lizenznehmers und anderes) haben für die ermittelte Verfügbarkeit keine Auswirkung.

Wird die vom Anbieter garantierte Verfügbarkeit nachweislich unterschritten, steht dem Lizenznehmer eine entsprechend der im jeweiligen Monat ermittelten tatsächlichen Verfügbarkeit reduzierte Kostenabrechnung zu. Beträgt die ermittelte Verfügbarkeit in einem Monat beispielsweise 80 %, so reduziert sich die Kostenabrechnung des Anbieters gegenüber dem Lizenznehmer auf 80 % der vereinbarten Kosten. Ein entsprechender Anspruch ist vom Lizenznehmer binnen zwei Wochen nach Ablauf eines Kalendermonats in Textform gegenüber dem Anbieter zu erklären.

Datenschutz

Es gelten die jeweils aktuellen Datenschutzbestimmungen des Anbieters, die unter folgender Adresse einsehbar sind: https://seatsurfing.de/privacy.html

Rechte und Pflichten

Der Lizenznehmer hat keinen Anspruch auf Einsicht oder Überlassung des Quellcodes der Anwendung.

Die Anwendung wird als sogenannte "Software as a Service" angeboten. Bereitstellung und Betrieb der notwendigen Server und Dienste erfolgen durch den Anbieter. Der Lizenznehmer hat keinen Anspruch auf Überlassung der Artefakte zum Betrieb in seiner eigenen Infrastruktur.

Die Anwendung wird "wie sie ist" angeboten. Der Lizenznehmer hat keinen Anspruch auf Unterstützung, Support, Wartung oder Aktualisierungen. Nichts in dieser Vereinbarung verpflichtet den Anbieter, dem Lizenznehmer Support oder Korrekturen für Fehler, Ausfälle, Leistungsstörungen oder andere Fehler in der Anwendung bereitzustellen.

Der Lizenznehmer kann dem Anbieter direkt nach dem Auftreten eines Fehlers Einzelheiten zum Fehler in der Anwendung mitteilen. Der Lizenznehmer muss dem Auskunftsverlangen des Anbieters in Bezug auf Fehler, Mängel oder Ausfälle nachkommen und ihm Informationen und Screenshots zur Verfügung stellen und versuchen, solche Fehler, Mängel oder Ausfälle zu reproduzieren.

Haftung

Soweit gesetzlich zulässig, wird die Anwendung "wie sie ist" bereitgestellt. Der Anbieter haftet niemals und ohne Einschränkung für Schäden, Kosten, Ausgaben oder sonstige Zahlungen, die dem Lizenznehmer aufgrund von Handlungen, Fehlern, Bugs und/oder sonstigen Wechselwirkungen zwischen der Anwendung und den Endgeräten, Computern, anderer Software oder Drittanbietern des Lizenznehmers entstehen.

Der Anbieter versichert, dass die Anwendung keine Ansprüche Dritter in Bezug auf geistiges Eigentum, Patente und/oder Marken verletzt und dass nach bestem Wissen keine rechtlichen Schritte gegen die Anwendung wegen Rechtsverletzungen von Rechten an geistigem Eigentum Dritter eingeleitet wurden.

Die Anwendung wird ohne Garantien bereitgestellt. Der Anbieter lehnt hiermit jegliche Garantie ab, dass die Software fehlerfrei ist und keine Mängel aufweist, die die Computer des Lizenznehmers oder den Lizenznehmer beschädigen könnten. Die Haftung für Schäden, Defekte oder Verluste, die durch den Betrieb der Anwendung entstehen könnten, liegt ausschließlich beim Lizenznehmer. Der Lizenznehmer übernimmt die Risiken, die mit dem Verwenden der Anwendung und/oder dem Ausführen der Anwendung auf den Endgeräten und Servern des Lizenznehmers verbunden sind.

Der Lizenznehmer erklärt hiermit, dass er die Anwendung gründlich überprüft und für zufriedenstellend und angemessen befunden hat, dass sie seinen regulären Betrieb nicht beeinträchtigt und den Standards und dem Leistungsfähigkeiten seiner Computersysteme und Architektur entspricht. Der Lizenznehmer stellte fest, dass die Anwendung mit seinen Endgeräten und seiner Infrastruktur korrekt zusammenarbeitet und keine Endbenutzer-Lizenzvereinbarung einer Software verletzt, die der Lizenznehmer zur Erbringung seiner Dienste verwendet. Der Lizenznehmer verzichtet hiermit auf jegliche Ansprüche in Bezug auf Inkompatibilität, Leistung, Ergebnisse und Funktionen der Anwendung und garantiert, dass er die Anwendung überprüft hat.

Da es sich bei der Anwendung um ein immaterielles Gut handelt, hat der Lizenznehmer aus keinem Grund Anspruch auf Rückerstattung, Rabatt, Entschädigung oder Rückerstattung, selbst wenn die Anwendung wesentliche Mängel enthält.

Der Lizenznehmer garantiert hiermit, den Anbieter frei von gesetzlichen Ansprüchen zu halten und den Anbieter für alle gegen ihn erhobenen Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit der Nutzung der Anwendung durch den Lizenznehmer freizustellen, die diese Nutzungsbedingungen, die geistigen Eigentumsrechte des Anbieters oder den Titel des Anbieters in der Software verletzen oder anderweitig umgehen.

Der Anbieter kann dem Lizenznehmer von Zeit zu Zeit Upgrades, Updates oder Fehlerkorrekturen zur Verfügung stellen. Dies kann der Anbieter nach eigenem Ermessen tun. Der Lizenznehmer garantiert hiermit, die Anwendung auf dem neuesten Stand zu halten und alle relevanten Updates und Fehlerkorrekturen zu installieren. Der Anbieter stellt Aktualisierungen oder Korrekturen innerhalb der vereinbarten Gültigkeit dieser Vereinbarung kostenlos zur Verfügung. Der Lizenzgeber ist jedoch in keiner Weise verpflichtet, Aktualisierungen oder Korrekturen bereitzustellen.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt.

An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

Gerichtsstand

Der Lizenznehmer erklärt sich hiermit einverstanden, keine Sammelklagen gegen den Anbieter in Bezug auf diese Nutzungsbedingungen einzuleiten und den Lizenzgeber für etwaige Rechtskosten, Kosten oder Anwaltskosten zu entschädigen, falls ein vom Lizenznehmer gegen den Anbieter geltend gemachter Anspruch teilweise oder vollständig abgelehnt wird.

Für diesen Vertrag gilt deutsches Recht mit Ausnahme der Bestimmungen des internationalen Privatrechts. Der Ort der Vertragserfüllung und ausschließlicher Gerichtsstand für beide Parteien ist Wiesbaden, Deutschland.